Natur-Feuchtkalke

sind, im Gegensatz zu den feuchten, industriellen Rückstandskalken,

angefeuchtete Kalk- und/oder Dolomitmehle,

welche vor der Auslieferung zur Staubbindung werkseitig mit 4-8% Wasser, exakt dosiert über eine Mischschnecke, angefeuchtet werden. Dadurch können sie im Kipper-Lkw

zum preiswerten Bodenumschlag direkt zum Landwirt, ohne Umweg über die

Zwischenpuffersilos des Verteilerhandel, transportiert werden.



Dort werden sie entweder am Feldrand oder im Fahrsilo am Betriebsgelände abgekippt und mit einen Frontlader auf Großflächentellerstreuer geladen und einsatznah mit großer Flächenleistung staubarm gestreut.