durch Bodenkalk-BoWaSan - Mitarbeiter

 

 

durch Beratungs-Partner

 

 

nur richtige Bodenkalk-Anwendung sichert maximalen Erfolg

 

passende Aufwandsmengen in Abhängigkeit von Bodenart  und Kultur

 

 

Erhaltungskalkung ->Vorsaat-, ->Kopf-, ->Stoppel-, ->Grünland-Kalkung, 

 

 

Die Kalkbilanz … den jährlichen Kalkbedarf selbst berechnen!

 

 

Gesundungskalkung -> Acker-, -> Wiesen/Almen-, -> Wald/Forstkalkung

 

 

 

 

oft gestellte Fragen:

 

 

welche Kalke sind  Bio-ÖPUL- tauglich?

 

 

Kalk und Wirtschaftsdünger/ Gülle  ist die gemeinsame Ausbringung möglich?

 

 

Biogasgüllen & Gärrückstände brauchen Kalk 

 

 

Unterscheide zwischen Kalkung und Düngung 

 

 

Rechnen sich die Kosten einer Kalkung?  Waldkalkung?

 

 

Kalk macht reiche Väter und arme Söhne? 

 

 

Kalk oder Gips? 

 

 

Mikro-Kalkmehle?,  Algenkalke?,  MeeresKalk?,  Kreidekalke?,  Kalkmergel?

 

 

 

Boden-Beratung: -Gutachten,  -Analysen, -Erhebungsformulare und -Schnelltests

         ist der Ausgangspunkt für eine erfolgreiche Bodenkalkung !

 

 

Bodencheck spart Dünger und löst Wachstumsprobleme!

 

 

BoWaSan-Muster-Bericht zeigt die Ergebnisse in einseitiger Tabelle

 

 

Boden-Daten-Erhebungsbogen und Auftragsformular zum herunterladen

 

 

Boden-Nährstoff-Untersuchungen – Erhebungsbogen zum herunterladen

 

 

Anleitung für die repräsentative Bodenproben-Nahme

 

 

Bodenansprache, Spatenprobe und Schnelltests

 

 

Boden-pH-Test, der praktische Schnelltest am Feld

 

 

der Carbonat-Test (=KalkTest) …sagt oft mehr, als der pH über den Kalkbedarf

 

 

 

Informationsmaterial zum herunterladen:

 

Prospekte

 

 

Bodenkalk-Prospekt-Folder 

 

 

Feuchtkalk-Granulat-Folder   slovenisch  ungarisch

 

 

Phosphat- und Schwefelkalke -Folder 

 

 

BoWaSan-Folder Boden-Wasser-Schutz mit Konzept

 

 

 

 

Flugblätter & ProduktInfos

 

 

MikaLyt und BranntKalk kann mehr

 

 

Branntkalk körnig  und Kalkgranulate … der Unterschied

 

 

MaKaPhos und KaPhos - die preiswerten Kalk-Phosphat-Mischungen 

 

 

ÖkoPhos-Plus , des Granulat fürs Grünland und  den ökologischen Landbau

 

 

Güllekalk…. richtig einsetzen

 

 

Stallkalke, DekaMix und die Kalkstrohmatratze

 

 

Gülle-Gips wieso?

 

 

Grünland braucht Phosphat- und Schwefelkalke 

 

 

BokaSan schützt Böden vor Biogasgüllen

 

 

Preisvergleiche bei Düngekalke lohnen sich à Kalk-Preis-Rechner zum herunterladen

 

 

 

 

Anleitungs-Infos

 

 

Boden-pH-Wert-Messung der Schnelltest vor Ort

 

 

der Carbonat-Test (=KalkTest) …sagt oft mehr als der pH über den Kalkbedarf

 

 

der Kalkpreisrechner hilft beim preislichen Bewerten von Düngekalke-Produkten

 

 

 

Fachliche Grundlagen

 

Was ist Kalk?

 

Unterscheide zwischen Kalk, Calzium und Gips

 

Wie wirkt Bodenkalk?  Säureneutralisation und Bodenstrukturaufbau

 

Wie löst sich der Kalk im Boden?

 

Kalkwert: CaO = SNV: Säureneutralisationsvermögen

 

pH-Wert  ein wichtiger Parameter für die Bodengesundheit

 

Bodenpuffersysteme beeinflussen Nährstoffspeicherung und Verfügbarkeit

   

Wie puffert Kalk im Boden

 

Karbonatpufferung

 

Der Boden-Sorptionskomplex

 

KAK, die Kationenaustausch-Kapazität ist der Basisparameter für Bodenfruchtbarkeit

 

Basensättigung zeigt die Ertragskapazität der Böden an

 

Gute Bodenfruchtbarkeit zeigt die maximale Ertragsleistung der Böden

 

Kurzerklärung von wichtigen Begriffen im Schlagwortregister 

 

 

 Publikationen & Fach-Artikel zur Bodengesundheit  und Bodenkalkung

 

Kalkdüngung Grundlagen-Broschüre von Josef Galler LK Salzburg

 

Biogasgüllen brauchen Kalkausgleich  2.Umweltökologisches Symposium 2010, Gumpenstein/Raumberg

 

Stabile Bodengare lohnt sich von Rainer Keller, BLW 37

 

Bodensanierungs-Lösung im Leibnitzer Feld (FLW) von H. Unterfrauner

 

Waldboden-Kalkungen rechnen sich! (Kosten-Nutzenanalyse 2012)

 

 

Tagungen und  Schulungen

 

Bodenfruchtbarkeit erhalten … Erosion und Verschlämmung vermeiden!

 Fach-Vorträge der Referenten zum download:

 

DI Hans Unterfrauner, Einfluss von "Nähr"Jonen aus Mineraldüngern, Güllen und Gärrückständen auf die Bodenstruktur, Ertragsleistung und Bodenfruchtbarkeit

 

DI Max Schmidt, Geschichtliche Entwicklung der Kalkung und Darstellung der Kalkwirkung auf Bodenstruktur und Bodenverschlämmung durch einwertige Kationen.

 

Bodenpraktikter- Schulung von DI H. Unterfrauner

 

 

 Weitere  Informationen auf Anfrage: beratung@bodenkalk.at